blaumachen

Zehn Tage blaugemacht in Frühlingsblau. Auf den Almwiesen spross tiefblau der Enzian, die Vergissmeinnicht tanzten in Hellblau einen fröhlichen Reigen und im Tal grüßten am Wegesrand dunkelblau die Akeleien. Bergfrühling läßt mein Alpenherz höher schlagen. Die grünblauen Kuppen getupft in Hellgrün, ein Sonnenbad im wärmenden Gras, blau blitzt der Himmel durchs löcherige Wolkendach, es . . . → Read More: blaumachen

maifarben

Willkommen Mai mit deinen Farben! Ein halbes Jahr in Grau und Weiß, nun endlich, fast über Nacht, Frische, Farben, Genüsse wie nur der Mai sie bringt. Vielfalt für alle Sinne nach langer Eintönigkeit.

Rhabarber – kaum ein Obst oder Gemüse macht sich das Jahr hindurch so rar wie er. Meist findet man im . . . → Read More: maifarben

Blusenwunder

Diese Tage sind Wundertage: wunderschöner Blütenrausch vor meinem Fenster, wunderbarer Sonnenschein am Morgen, wundersames Erwachen des Gärtchens, und auch Fußballwunder, so hört man, überall. Welch Wunder also, dass der Worskhop gestern in der Messewerkstadt ein Blusenwunder war!

Acht mutige Damen fanden sich zusammen, den Frühling einzuleuten mit einer Bluse oder Tunika. Blumen rankten sich, . . . → Read More: Blusenwunder

Frühlingsleuchten

Strahlend der Tag, zaghaft noch, doch leuchtend das Grün. Alles beginnt, alles will raus, hinaus an die Luft, hinein in das Frühlingsleuchten. Welch besserer Tag, als dieser, die Tür zu öffnen und ein frisches Lüftchen wehen zu lassen.

Das Leben, es ergibt sich, schafft denkwürdige Momente, schließt unerhofft Kreise, es soll sein ohne dass . . . → Read More: Frühlingsleuchten

luftig

Lang ersehnt, beinahe vergessen, über Nacht war sie da, die Sonne, mit warmem Schein und sanften Winden. Tiefblau der Himmel, strahlend die Tage, der Frühling brachte sich in Erinnerung mit Verve, nach einem gefühlten knappen Jahr der Dämmerung und Fröstelei. Das Kleiderschrankgedächtnis schlug Purzelbäume, wollte Leichtes und Helles und fühlte sich fast überfordert nach . . . → Read More: luftig

auf den Hund gekommen

Ich glaube fest, dass sich die Sonne in mein Gepäck geschlichen hat. Tatsächlich ging es vom Augenblick der Landung in der alten Welt mit dem Frühling rasch und stetig bergauf. Und so bescherte uns der heutige Tag gar ungestümes, ungebärdiges Frühlings-Gipfelglück.

Zu meiner Rückkehr begrüßte mich auch die neueste Sammlung (meist) süßer Rezepte von . . . → Read More: auf den Hund gekommen

versprechen

Frühlingsmomente versprechen…

Sanft knospend in diesen Tagen das Grün an den Zweigen und die Hoffnung in meinem Herzen. Die Sonne an diesem Morgen auf dem Gesicht, strahlend der Tag, die Bäume noch ohne Kleid und doch ein Hauch von Farbe in der flirrenden Luft. Aufwachen nach langen, grauen Tagen, strecken die Glieder . . . → Read More: versprechen

Stockwerk

…weiß, weiß, weiß…

anstatt Buntes, anstatt Blüten, anstatt Grün. Man ahnt schon, dass dort Etwas sein muss, unter dem Schnee, zaghaft noch, unsicher ob der scharfen Kälte, die wieder Einzug hielt.

Ich hoffe weiter, unverzagt und will vorbereitet sein, wenn der Frühling endlich die Oberhand gewinnt.

Stock um Stock . . . → Read More: Stockwerk

möchte gern Blüten

Ein wenig geliehen ist es, das heutige Motto, von Caro, die kürzlich ganz zauberhaft berichtete über alles was selbst gemacht blüht und gerne Blüte sein möchte und doch keine ist, aber uns umso besser über die lange Zeit bis zum Start der Blütensaison hinwegtröstet. In diesem Moment wohl geteilte Vorfreude und ein Gedanke, denn . . . → Read More: möchte gern Blüten

hoffen auf vorwärts

Hoffen auf wärmer, hoffen auf neu, hoffen auf Muße, hoffen auf frei. Hoffen auf sonnig, hoffen auf grün, hoffen auf blühen umspielt die Knie.

Nach allzu langer Pause endlich die liebe Freundin hervorgeholt, um in trauter Zweisamkeit ein paar Stunden mit ihr zu verbringen. Die Vorlage aus dem Kirschblütenland, unschlagbar in ihrer Schlicht- . . . → Read More: hoffen auf vorwärts